"Virtuelle Fabrik @KMU" – Veranstaltung in Lüneburg

Simulationstechniken sind heute ein fester Bestandteil der industriellen Produktion. Konstrukteure gewinnen dabei viele Erkenntnisse frühzeitig am Rechner. Damit erübrigt sich die mehrfache Erstellung und Optimierung von Prototypen. Darüber hinaus ermöglicht das digitale 3D-Abbild einer Produktionsanlage die Absicherung produktionsspezifischer Prozesse. In der Fabrikplanung können alle vorhandenen Informationen berücksichtigt und in optimale Fertigungsprozesse umgesetzt werden.

Allerdings sind Simulationstechniken bisher nur in Großserien wie z.B. bei Automobil-Zulieferern weit verbreitet. Kleine und mittlere Unternehmen im Maschinen- und Anlagenbau stehen bei der Simulation noch zurück. Die Anwendung umfassender Produktionsautomatisierung mittels Robotik ist damit für viele Betriebe bisher nicht zugänglich. Doch dies ist unbegründet. Die Zeit ist reif für eine umfassende Einführung von Simulationswerkzeugen, so dass die virtuelle Werkstatt auch im Mittelstand Realität wird.

Ziel der Veranstaltung ist es, kleinen und mittleren Betrieben in der Region Lüneburg neue Simulations-Werkzeuge nahezubringen. Dabei wird ein besonderer Blick auf die Anforderungen an das Datenmaterial sowie auf mögliche Simulationsergebnisse gelegt.

Nutzen Sie die Veranstaltung der Wirtschaftsförderung Lüneburg in Kooperation mit dem CAE Forum sowie mit der Icarus Consulting GmbH für eine Orientierung im Themengebiet Produkt- und Prozess-Simulation. Am Veranstaltungsort erwarten Sie Fachvorträge von Simulations- und Automatisierungsexperten sowie eine Begleitausstellung von Branchenführern.

Termin: 09. Oktober 2014

Ort: Icarus Consulting GmbH, Lüneburg

Veranstalter: Wirtschaftsförderungs-GmbH für Stadt und Landkreis Lüneburg

Anmeldung bis zum 29.09.2014 per E-Mail an: scherrer@wirtschaft.lueneburg.de


Das Programm und weitere Informationen finden Sie im Veranstaltungsflyer unter www.wirtschaft-lueneburg.de


zurück