14. Deutscher IT-Sicherheitskongress – Anmeldung bis 4. Mai 2015

Noch bis zum 4. Mai können sich Interessierte zum 14. Deutschen IT-Sicherheitskongress anmelden, der unter dem Motto "Risiken kennen, Herausforderungen annehmen, Lösungen gestalten" vom 19. bis 21. Mai 2015 in Bonn stattfindet. Das Programm wurde finalisiert: Im Rahmen von 48 Vorträgen, fünf Keynotes, einer hochrangig besetzten Podiumsdiskussion zum Thema "Cyber-Bedrohungen und Digitale Sorglosigkeit: Wer trägt Verantwortung im Cyber-Raum?" sowie einer begleitenden Fachausstellung können sich die Teilnehmer über neue Entwicklungen, Risiken und Chancen im Bereich der IT- und Internetsicherheit austauschen.

Programm: 14. Deutscher IT-Sicherheitskongress (pdf, 1,62 MB)

Themenschwerpunkte des diesjährigen Kongresses sind Cyber-Sicherheit, Sichere mobile Kommunikation, IT, Recht und Datenschutz, Sicherheit von Plattformen und Netzen, Industrial Security, Sicheres Cloud Computing, Management von Informationssicherheit, Sichere Identitäten, Sicherheit und Vertrauen, Standards und Prüfverfahren sowie Gewährleistung von Hochsicherheit.

Wichtige Impulse dazu werden unter anderem Redner wie Bundesinnenminister Dr. Thomas de Maizière, Prof. Dr.-Ing. Peter Liggesmeyer, Präsident der Gesellschaft für Informatik, Dr. Klaus Mittelbach, Vorsitzender der Geschäftsführung des ZVEI - Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie e.V. und Martina Koederitz, Vorsitzende der Geschäftsführung IBM Deutschland GmbH, geben.

Abgerundet wird der 14. Deutsche IT-Sicherheitskongress durch ein Live-Hacking, die Verleihung des Best Student Awards sowie eine kongressbegleitende Ausstellung mit namhaften Unternehmen aus der IT-Sicherheitsbranche.

Nähere Informationen zum Programm, zur Anmeldung und zum Kongress finden Sie hier.

Über den Deutschen IT-Sicherheitskongress

Der Deutsche IT-Sicherheitskongress, den das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) alle zwei Jahre veranstaltet, ist eine feste Größe im Veranstaltungskalender der IT-Sicherheitsbranche.

Drei Tage lang informieren Hersteller, Anwender und Dienstleister in Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung über den Stand der nationalen und internationalen Entwicklungen zur IT-Sicherheit.

Ziel des Deutschen IT-Sicherheitskongresses ist es, das Thema IT-Sicherheit aus unterschiedlichen Blickwinkeln zu beleuchten, Lösungsansätze vorzustellen und weiterzuentwickeln.


Pressemitteilung des Bundesamtes für Sicherheit ind er Informationstechnik (BSI)

Das Vortragsprogramm wird durch eine begleitende Ausstellung ergänzt.


zurück