Tag der Informatik an der Uni Oldenburg

Oldenburg. "Informatik – phänomenal" – unter diesem Motto steht der "Tag der Informatik", am Freitag, 6. März 2015, 9.30 Uhr, (Campus Haarentor, Hörsaalzentrum A 14) an der Universität Oldenburg. In Vorträgen und Präsentationen geben die Informatikerinnen und Informatiker der Universität Einblicke in ihre Forschung und informieren über Studienmöglichkeiten. Schülerinnen, Schüler und Interessierte können sich noch bis Mittwoch, 4. März, per E-Mail an infotag@informatik.uni-oldenburg.de anmelden. Die Teilnahme ist kostenlos.

Selbst steuernde Autos, automatische Haus- und Gerätesensoren oder Operationsroboter: Informatik durchdringt immer mehr unsere Lebenswelt. Der "Tag der Informatik" spiegelt dies wider: In Vorträgen zur Energieinformatik, künstlichen Intelligenz oder zu Sicherheitsaspekten bei Mobiltelefonen informieren Professorinnen und Professoren und Wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter über aktuelle Anwendungsbereiche. In diesem Jahr stehen beim "Tag der Informatik" vor allem Präsentationen studentischer Forschungsprojekte im Mittelpunkt. So berichten Studierende über die Arbeiten an dem Online-Spiel "Palast von Alhambra" oder erklären, wie sich ein Roboter so programmieren lässt, dass er Farben unterscheidet und sortiert.
Darüber hinaus können die Teilnehmerinnen und Teilnehmer bei einem Informatik-Parcours erste praktische Erfahrungen sammeln.
Weitere Informationen unter www.uni-oldenburg.de/informatik/infotag/

zurück