Wirtschaftsminister Olaf Lies besucht niedersächsische Unternehmen und Start-ups auf CeBIT

Lies: "Die Digitalisierung wird unser zukünftiges wirtschaftliches Handeln prägen"

Wirtschaftsminister Olaf Lies hat heute auf seinem Messerundgang auf der CeBIT in Hannover niedersächsische Unternehmen besucht. Im Mittelpunkt der Gespräche standen die Chancen und Herausforderungen der Digitalisierung für die niedersächsischen Unternehmen. Wirtschaftsminister Olaf Lies verwies auf die Anstrengungen und Aktivitäten des Landes, um kleine und mittlere Unternehmen in ihren Industrie-4.0-Entscheidungen zu unterstützen.

Wirtschaftsminister Olaf Lies:
"Das Thema ‚d!conomy', digital economy, der diesjährigen Messe wird dem Trend gerecht, dass die Digitalisierung immer stärker Einzug hält sowohl in Unternehmen als auch in die Gesellschaft. Die Frage, wie wir künftig wirtschaften, leben und arbeiten werden, wird ganz maßgeblich von dem Prozess der zunehmenden Digitalisierung geprägt sein.

Letztlich brauchen alle Unternehmen - auch KMU - eine geeignete Strategie, wie sie Digitalisierung und Internetnutzung für sich erfolgreich einsetzen wollen."

Eine Welt ohne Informationskommunikationstechnologien sei heute nicht mehr denkbar. Wichtig sei es gerade auch für kleine und mittlere Unternehmen, hier nicht den Anschluss zu verlieren, sagte Lies. Aus diesem Grund unterstütze das Wirtschaftsministerium KMU auf ihrem Weg und habe die Projektgruppe "Aktive Industriepolitik für Niedersachsen" mit dem Schwerpunkt Industrie 4.0 ins Leben gerufen. Für Sommer 2015 plane das Wirtschaftsministerium eine neue Geschäftsstelle für ein Netzwerk Industrie 4.0, die beim Innovationszentrum Niedersachsen angesiedelt werden soll.

Auf der Investorenkonferenz NCapital in Halle 11 ermunterte Wirtschaftsminister Lies junge Start-ups dazu, sich auf der CeBIT mit ihren Ideen und Innovationen gegenüber potenziellen Kapitalgebern zu präsentieren. Wirksam sei hier das Instrument des Beteiligungskapitals. Wirtschaftsminister Olaf Lies: "Beteiligungskapital gewinnt in Deutschland und so auch in Niedersachsen immer mehr Bedeutung. Insbesondere vor dem Hintergrund rückläufiger EU-Fördermittel ist es von Interesse, Unternehmen neben klassischen Fördermitteln weitere Wege und Möglichkeiten für ihre Bedürfnisse aufzuzeigen. Mit NCapital bieten wir eine geeignete Plattform für Beteiligungskapital in Niedersachsen."

Erfreut zeigte sich Wirtschaftsminister Olaf Lies auch über das diesjährige Partnerland China auf der CeBIT. Wörtlich sagte Lies dazu: "Dass China als Partnerland der CeBIT in diesem Jahr zu Gast in Niedersachsen ist, müssen wir nutzen, um die Beziehungen zu intensivieren." So seien auf der Messe zahlreiche Gespräche auf unterschiedlichen Ebenen geplant, um die Geschäftsbeziehungen weiter auszubauen.

Pressemitteilung des Niedersächsischen Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr


zurück